CUBAREISE.INFO

persönliche Beratung
individuelle Betreuung
d.spaeth@cubareise.info
0172 411 6224 und 04124 548 756
Seit 15 Jahren lebe ich auch in Kuba.
 Damit sich Ihre individuellen Reisewünsche erfüllen,
 gebe ich meine Landeskenntnis gerne
auch an Sie weiter.
Sie erreichen mich täglich bis 22 Uhr.
 Wenn ich in Kuba bin, zahlen Sie nur die Telefonkosten zu meinem deutschen Wohnort.
 Auf Wunsch rufe ich Sie auch gerne an.

Privatunterkünfte (casas particulares)

2 % Sonderrabatt bei 2 Reservierungen
3 % bei 3 und mehr Reservierungen

Reservierungen im ganzen Land
- in den meisten Unterkünften habe ich schon übernachtet
 - alle Zimmer mit eigenem Bad und Klimaanlage
-  verkehrsarme aber zentrale Lage
- alle Reservierungen inklusive Frühstück

Jede offiziell registrierte
casa particular muss dieses Zeichen tragen

Wenn Sie unsicher sind, ob für Ihre Ansprüche die private Unterkunft passend ist, berate ich Sie gerne. Dabei kann ich dann auch gezielt auf eventuelle besondere Wünsche eingehen.
Gegenüber einer Hotelunterkunft sparen Sie viel Geld. Und Sie erleben “Kuba hautnah”. Nur für die Aufenthalte an den karibischen Traumstränden, z.B. in Varadero,  kann ich die Hotelbuchungen wirklich empfehlen.
Gerne berate ich Sie!
Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme! Sie erreichen mich telefonisch unter 04124 / 548 756 und 0172 / 411 6224, per Mail
d.spaeth@cubareise.info.

Grundsätzlich haben alle von mir reservierten Unterkünfte ein eigenes Bad und Klimaanlage.
Ebenfalls ist meist ein Ventilator vorhanden.
Im Preis für die Reservierung ist ein reichhaltiges frisch zubereitetes Frühstück enthalten - u.a. mit Obst, Fruchtsaft und nach traditioneller Art zubereitetem Kaffee. Meine Gäste bestätigen mir immer wieder, dass das Frühstück ihnen besser als in den meisten Hotels geschmeckt hat.

Alle Zimmer bieten Ihren Gästen wenigstens ein Doppelbett. Auf Wunsch kann ich aber auch Zimmer mit einem zusätzlichen Einzel- oder Doppelbett reservieren.
Zuschläge für die Nutzung der Unterkunft als Einzelzimmer werden nicht berechnet. Wird das Zimmer für mehr als 2 Personen reserviert, fallen nur die zusätzlichen Kosten für das Frühstück an.

In allen Privatunterkünften bereiten Ihnen die Vermieter auf Wunsch gerne auch ein reichhaltiges  Abendessen. Da die Zutaten meist alle frisch eingekauft werden, stimmen Sie Ihre Essenswünsche bitte spätestens morgens mit den Gastgebern ab.
Die Kosten für eine meist zu reichhaltige Mahlzeit mit u.a. einer Vorsuppe und Hähnchen oder Schweinefleisch als Hauptgericht betragen etwa 9 Euro. Eine landestypische Mahlzeit wird Ihnen preisgünstiger in kaum einem Restaurant angeboten. Vergleichbar gut, aber in der Regel nicht zu diesen Preisen, können Sie nur in den privaten Restaurants (Paladar) essen.

In der Regel bieten die Vermieter 2 Zimmer an. Reisen Sie mit einer größeren Gruppe, kann ich aber immer Zimmer in unmittelbarer Nachbarschaft reservieren.
Die meisten der Unterkünfte - vor allen Dingen außerhalb Havannas - bieten ihren Gästen einen Innenhof (patio) oder eine Terasse, häufig auf dem Dach des Hauses gelegen.
Auch sind die meisten Zimmer mit einem Kühlschrank ausgestattet, in dem die Vermieter bereits Getränke für Sie bereithalten.

Die Ausstattung der Zimmer mit einem Fernsehgerät ist allerdings eher selten. Und für viele meiner Gäste gewöhnungsbedürftig ist, dass man in Kuba selten Schränke in den Zimmern findet. Einzelne Wäschestücke kann man an die kleine Garderobe hängen, aber meist “lebt man aus dem Koffer””.
In diesem Zusammenhang muss ich auch darauf hinweisen, dass die Einrichtung häufig aus älterem Mobiliar besteht. Abgesehen vom Traditionsbewusstsein der Eigentümer, hängt das auch damit zusammen, dass die im Handel angebotenen Möbel meist aus minderwertigem Material bestehen. Besseres, solider angefertigtes Mobiliar bekommt man eigentlich nur handgefertigt vom Schreiner - abgesehen von den langen Wartezeiten, können sich viele diese deutlich teureren Möbel auch nicht leisten.
 
Ich weiß, dass ältere Möbel häufig den Eindruck von Unsauberkeit in den Zimmern vermitteln. Aus eigener Erfahrung kann ich Ihnen aber versichern, dass Sauberkeit für alle Kubaner eine Selbstverständlichhkeit ist.
Vor Ihrer Ankunft sind die Zimmer auf jeden Fall frisch gereinigt, die Betten neu “bezogen” und es liegen frische Handtücher bereit.
Wenn Sie während eines Aufenthaltes eine Reinigung des Zimmers und / ´oder frische Bettwäsche und Handtücher wünschen, sprechen Sie die Vermieter bitte darauf an. Sie werden Ihr Zimmer nicht ohne vorherige Absprache betreten.

Außerhalb Havanna liegen die reservierten Unterkünfte alle in den Ortszentren, aber in der Regel abseits der Hauptverkehrsstraßen in ruhiger Lage.
In Havanna reserviere ich die Unterkünfte in der Altstadt (Habana Vieja), so dass Sie alle touristisch interessanten Orte fußläufig erreichen können. Die meisten Adressen liegen in der Nähe meiner Wohnung - in Straßen, die wenig von Touristen besucht werden, aber nur 3 - 5 Minuten Fußweg von einem der attraktivsten Plätze in der Altadt, der Plaza Vieja, entfernt.
Ich habe mich für diese Adressen entschieden, weil ich die Freundlichkeit  und den Service der Vermieter und die Einrichtung ihrer Zimmer schätze. Dabei weiß ich, dass der äußere bauliche Zustand der Häuser und gelegentlich auch die Sauberkeit der Straßen keinen guten Eindruck machen.
Aber Sie wissen ja auch aus eigener Erfahrung, dass man eine historische Altstadt - auch z.B. in Italien oder Spanien - nicht mit einem Neubauviertel oder Dorf in Deutschland oder den Alpenländern vergleichen
kann.

Auf jeden Fall erleben Sie in einer Privatunterkunft das ursprüngliche kubanische Leben immer “hautnah”. Diese Aussage gilt auch für die nach unseren Verhältnissen etwas lautere Lebensart in Kuba: Kinder, die man in ihrem Bewegungsdrang nicht immer vollständig stoppen kann, sehr häufige Besuche und natürlich Musik - nicht nur in der Wohnung sondern auch in der Nachbarschaft. Die Vermieter wissen von diesem gewöhnungsbedürftigenGeräuschpegel und bemühen sich bei Anwesenheit der Gäste immer um weitgehende Ruhe. Fühlen Sie sich trotzdem gestört, sprechen Sie sie bitte an - das ist überhaupt kein Problem

Zum Schluss:
Ich kenne im ganzen Land fast alle Unterkünfte persönlich, aber Mängel, die Ihr Wohlbefinden beeinträchtigen , kann ich nie ausschließen. Bei uns ist die Behebung kein Problem: wir gehen in den nächsten Laden oder rufen einen Handwerker. In der kubanischen Mangelwirtschaft können schon kleinste Mängel (z.B. ein defekter Toilettensitz) trotz des Improvisationsgeschicks der Menschen zum Problem werden.
Und natürlich habe ich in wenigen Einzelfällen auch schon erlebt, dass die “Chemie” zwischen meinen Gästen und den Vermietern nicht stimmte.
In diesen Fällen sprechen Sie die von mir benannten Ansprechpartner oder mich bitte unmittelbar nach Ihrer Ankunft an. Wir werden uns bemühen für Sie umgehend - spätestens aber bis zum nächsten Morgen - eine andere Unterkunft zu finden.

Auch wenn Sie die Reservierungen nicht über mich vornehmen lassen möchten, hier noch einige wichtige Tipps:
- informieren Sie sich vor allen Dingen in Havanna vor der Reservierung über die Lage der Unterkunft. Ich werde immer wieder von Touristen angerufen, die zwar nach den Fotografien und Bewertungen eine gute Unterkunft gebucht hatten. Aber für die Fahrt in die touristisch interessante Altstadt fallen dann je Strecke 10 $ und mehr Taxikosten an.

- Bei der Reservierung vor Ort achten Sie in Ihrem Interesse darauf, dass Sie keinem “Schlepper” in die Hände fallen. Er ist nur an der Vermittlungsprovision interessiert und kennt weder die Ausstattung der Unterkünfte noch weiß er, ob in den Adressen, zu denen er Sie führt, ein freies Zimmer zur Verfügung steht. Die Suche nach einem freien Zimmer kann also manchmal viel wertvolle Urlaubszeit kosten.

- Auch die selbständige Suche kann zeitaufwändig sein. Da es keine Vermieterverzeichnisse gibt, können Sie sich nur von Unterkunft zu Unterkunft so lange durchfragen, bis Sie ein freies Zimmer, das Ihnen zusagt, gefunden haben.

- Achten Sie darauf, dass Sie nur in vom Staat für die Vermietung an Touristen zugelassenen Unterkünften wohnen dürfen. Der Vermieter muss Sie nach der Ankunft in ein “offizielles” Gästebuch eintragen und diese Informationen an die “Inmigración” melden. Erfolgt das nicht, kann es bei der Ausreise zu unangenehmen Befragungen kommen.

 - reservieren Sie - vor allen Dingen während der Hauptsaison - vor der Reise. Ich habe immer wieder Touristen getroffen, die in Parks schlafen mussten, weil sie keine freien Zimmer gefunden haben oder weil sie sich auf die auf die teilweise unverschämten Forderungen einzelner Vermieter (bis zu 200 $ für eine Übernachtung) nicht einlassen wollten.

 

zum Seitenanfang

zur Startseite www.cubareise.info 
für weitere Anregungen zu Ihrer individuellen Kubareise

counter.de